Geschichte


Der Verein TB Johannis 1888 existiert bereits seit dem Jahr 1888, als er unter anderem von Bernhard Lautenbach am 10. Mai 1888 gegründet wurde. Die zu diesem Zeitpunkt einzige Abteilung „Turnen“ traf sich zum Trainieren im Kontumazgarten, bei „Merkel“ in der Adam-Kraft-Straße und im „Deutschen Kaiser“ in der Johannisstrasse. Hier ein kurzer Überblick über die weitere Entwicklung unseres Vereins.

Scherf, Spatzenk, Körnlein, Lautenbach, Sterneck, Eichler, Lautenbach Bernhard (Gründungsmitglied), Senk, Betz, Bemsel, Vollmer, Müller

Scherf, Spatzenk, Körnlein, Lautenbach, Sterneck, Eichler, Lautenbach Bernhard (Gründungsmitglied), Senk, Betz, Bemsel, Vollmer, Müller

ab 1900: erste Erfolge in der Turnabteilung

1903: Gründung der Faustballabteilung

1904: Gründung der Fußballabteilung. Gespielt wurde in verschiedenen Spielstätten, ein eigenes Gelände war noch nicht vorhanden.

Während des 1.Weltkrieges ruhte der gesamte Spielbetrieb.

Nach Kriegsende: Anmietung der Turnhalle Bieling-Schule, zusätzlich Frauen- und Kinderturnen

1921: Kauf des Vereinsgrundstückes Schnepfenreuther Hauptstraße

20.08.1921: Offizielle Einweihung in Schnepfenreuth

1924: Aufführung verschiedener Wettkämpfe

Ablösung der Fußballabteilung

Turnerabteilung in den 30er-Jahren

Turnerabteilung in den 30er-Jahren

 

Staffellaufmannschaft in den 30er-Jahren

Staffellaufmannschaft in den 30er-Jahren

 

Ausbruch 2.Weltkrieg

1945: Nach Kriegsende Neugründung des Vereins. Wiederherstellung des Sportgeländes durch viel Eigeninitiative

1948: Feier des 60-jährigen Jubiläums, Planung eines massiven Vereinsheimes anstelle der Bretterhütte.

1950: Baubeginn des Vereinsheimes

20.04.1951: Einweihung des Vereinsheimes

1951: Vergrößerung der Ankleidekabinen, Schaffung neuer Waschräume.
Sehr gute sportliche Ergebnisse der Faustball-, Fußball- und Tischtennismannschaften

1955: Erwerb von 9000 m2 Ackerland in Schnepfenreuth (heute fast 22.000 m2)

1957: Anlegung des neuen Spielfeldes

1961: Anbau ans Vereinsheim, da starker Mitgliederzuwachs der Tischtennisabteilung

1962: Erste Fußballspiele auf dem neuen Spielfeld

Herbst 1962: Fertigstellung des Anbaus

15.04.1963: Offizielle Übergabe der Spielstätte

1965: Mitgliederstand: 270 Mitglieder, 8 Fußball-, 5 Tischtennnis-, 2 Faustballmannschaften, Turnabteilung

1968: Umbau Vereinsheim, Vergrößerung Nebenzimmer

02.10.1976: Einweihung der vereinseigenen Turnhalle. Zukauf von 4000 m2 Ackerland

1978: Verkauf von 1300 m2 Gelände, dadurch Schuldenfreiheit des Vereines.

22.05.1982: Einweihung von 5 Tennisplätzen, Kleinspielfeld, neuer B-Platz

Juni 1982: erster Spatenstich für den Bau des Tennisheims

1983: Beginn der Spielsaison der Tennisabteilung. Neugestaltung Eingangsbereich Vereinsheim, Biergarten

1984: Bau eines Häuschens für Geräte, Streugut usw.

1985: Völlige Umgestaltung des Vereinsheim-Nebenzimmers

1987: Sanierung A-Platz